20jähriges Hawaii-Jubiläum

manfred-holthausen-finish-haiwaii-1993 Die Faszination Ironman Hawaii ist heute ungebrochen. Manfred Holthausen war der erste ASV-Athlet, der 1993 die Qualifikation für den Ironman Hawaii geschafft hatte. In den folgenden Jahren beeindruckte er mit weiteren Ironman-Starts in Lanzarote, Österreich, Florida, Neuseeland, Canada, auf den Kanaren und im Jahr 1999 erneut auf Hawaii.  Bis heute sammelte er 33 goldene DSB/DOSB-Abzeichen, 10 goldene Polizei-Leistungs-Abzeichen, das Radsportabzeichen in Gold vom BDR und unzähligen Gold-Silber-Bronze- Medaillen vom DLV. Auf den Langdistanz-Wettkämpfen in aller Welt begegnete er Lengenden wie Mark Allen, Dave Scott, Wolfgang Dittrich und Jürgen Zäck.

Wir wünschen Manfred weiterhin beste Gesundheit und freuen uns auch in diesem Jahr auf einen erneuten Start beim Nordpark Duathlon (2013: 2. Plattz AK M70). Alles Gute!

Zum 20jährigen Hawaii-Jubiläum gibt es eine schöne Nachlese des Hawaii-Starts von 1993 aus dem ASV-Infoheft der Saison 94/95.

 

Von den Süchtelner Höhen zu den Kohala Mountains auf Hawaii

 

36. DSD Crosslauf

Am 25.01.2014 gingen drei unserer Triathleten beim Crosslauf in Düsseldorf Grafenberg an den Start. Sie bezwangen die sehr hügelige 7km Strecke. Rüdiger Kebeck kam als 3. seiner Altersklasse M40 (0:30:41) ins Ziel. Cristoph Plattner ereichte als 4. seiner Altersklasse M45 (0:32:05) das Ziel und Felix Plattner kam als 1. seiner Altersklasse U18 (0:32:55) ins Ziel. Es war wieder mal ein erfolgreicher Tag für die Triathlon Abteilung des ASV.

25. Nikolauslauf

Am 30.11.2013  gingen vier unserer Nachwuchstriathlethen an den Start. Alle starteten über die 5km-Distanz mit folgenden Ergebnissen:
Felix Plattner 20:55 min 1.Platz  AK M15, Niklas Dominik 21:26 min 1.Platz AK M14, Felix Lentzen 24:29 min 1. Platz  AK M13, Tim Lentzen 30:39 min 3. Platz AK M13. Außerdem startete die ganze Familie Heyer  über die 5 km Strecke . Thomas Heyer belegte dabei mit 23:00 min den 3. Platz in der AK M45.
Die 10 km- Distanz wurde von Conny Lingen in 48:37 min bezwungen, sie belegte mit diesem Ergebnis den 1. Platz in der AK W35.