66. Viersener Herbstwaldlauf „Rund um den Bismarckturm“

Am 19.10.2013 fand bei strahlendem Sonnenschein der 66. Viersener Herbstwaldlauf statt, den die LG Viersen jährlich organisiert. Wie jedes Jahr nahmen viele Läufer an dem schwierigen Kurs rund um den Bismarck-Turm teil. Beim 10km-Lauf musste 3-mal die berüchtigte „Katzenschlucht“ bezwungen werden. Unter den vielen Startern befanden sich vier Starter der ASV-Triathlon-Abteilung darunter Simon Kleipaß und die drei Nachwuchstriathleten Tim Lentzen, Felix Lentzen und Felix Plattner. Simon Kleipaß belegte mit einer Zeit von 48:25 Minuten den 7. Platz seiner Altersklasse. Herzlichen Glückwunsch !!! 66. Viersener Herbstwaldlauf Tri Kids
Unsere drei Nachwuchstriathleten nehmen häufig an Laufevents teil und beenden diese mit recht guten Zeiten. Beim Herbstwaldlauf gingen zuerst die zwei Felixe an den Start. Sie absolvierten den sehr bergigen und anspruchsvollen 10 km-Kurs beide in einer Zeit unter 54 Minuten. Felix Plattner belegte den ersten Platz (51:54min) und Felix Lentzen den zweiten Platz (53:02min). Im Ziel angekommen freuten sich beide auf den leckeren warmen Tee, den der Veranstalter bereitgestellt hatte.
Nach einigem Hin und Her entschied sich Felix Plattner auch noch im Anschluss die 5 km zu laufen. Diese bezwang er gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Tim Lentzen. Tim Lentzen finishte nach 25:48 Minuten und belegte somit den 4. Platz. Felix Plattner beendete die 5 km in einer Zeit von 24 Minuten.
Im Rückblick war es wiedermal eine gelungene und schöne Veranstaltung. Vielen Dank dem Organisationsteam der LG Viersen. 66. Viersener Herbstwaldlauf Tri Kids

 

Niklas Dominik wird ASV Triathlet des Jahres 2013

asv-triathlon-des-jahres-2013 Niklas Dominik ist  ASV-Triathlet des Jahres 2013. Mit deutlicher Mehrheit der Stimmen wurde er bei der Jahreshauptversammlung der ASV-Triathlonabteilung gewählt. Nominiert wurden auch Stefan Schild (AK50, 9 Starts in 2013), Holger Lüders (Ironman Kalmar und drei erfolgreiche Landesliga-Starts) und Maik Faßbender (einzig gestarteter ASV-Athlet in Kraichgau, 5. Platz AK M35 in Willich).

Der groß gewachsene Niklas Dominik ist erst 14 Jahre alt und holte dieses Jahr mehrere Top 3 Platzierungen seiner Altersklasse bei zahlreichen Wettberwerben (1. Platz AK MJB Klever Sparkassen Triathlon, 1. Platz AK Next Generation Triathlon Aachen, 2. Platz AK Ironman 70.3 Swim & Run Salzburg, 2. Platz AK Jugend B in Willich, …) Herzlichen Glückwunsch!

Der seit 1991 verliehene Wanderpokal ging 2011 und 2012 an Christian Adami

17. Willicher Triathlon

17-willicher-triathlon-cl3 Am 01.09.2013 fand bei schönstem Wetter der 17. Willicher Triathlon statt. Aus der Abteilung wollten neun Athleten starten. Die Nähe zu Willich und das problemlose Schwimmen im Freibad machen diesen Wettkampf auch für Einsteiger attraktiv. Für einige sollte es sogar der Saisonhöhepunkt werden. Es starteten Conny Lingen, Patrick Knodel, Stefan Schild, Markus Ley, Maik Faßbender und Roland Zangers. Es war sehr schade, dass Volker Ross verletzungsbedingt nicht starten konnte. Er hatte sich dieses Jahr besonders auf seinen ersten Triathlon-Wettkampf gefreut und war gut vorbereitet. Die Schwierigkeiten beim Schwimmen konnte er durch konsequentes Training überwinden. Wir hoffen, dass es 2014 klappt!

17-willicher-triathlon-cl Das kleine 25m Schwimmbecken bietet wenig Platz und bedeutet Enge mit vielen Startgruppen. Für die Veranstalter des TV Schiefbahn ist dies nach dem Umbau des Freibads im Jahr 2011 eine weitere Herausforderung. Obwohl die Verkürzung des Schwimmbeckens von 50m auf 25m viele Sportschwimmer weinen lässt, ist das Interesse an diesem Wettbewerb ungebrochen. Die Anmeldezahlen steigen von Jahr zu Jahr.

Von den ASV-Startern fand sich Conny Lingen in einer frühen Startgruppe wieder. Nach der Geburt von Felix vor einem Jahr startete sie in Willich ihr Comeback. Und sie startete furios. Als routinierte Schwimmerin sprintete sie bereits nach 07:12 Minuten in die Wechselzone. Ganz wie in alten Zeiten.

Gemeinsam in einer Startgruppe konnte Patrick Knodel die 500m in 07:14 Minuten bewältigen. Als früherer Leistungsschwimmer tat er sich leicht. Maik Faßbender erreichte den Zeitnehmer in der Wechselzone nach dem Schwimmausstieg in 08:01 Minuten. Das bedeutete für ihn Bestzeit. Stefan Schild konnte mit einer Zeit von 10:16 zeigen, dass man mit auch als Brustschwimmer mit 51 Jahren an der magischen 10-Minuten-Grenze kratzen kann. Für Roland Zangers sollte seine Lieblingsdisziplin noch kommen. Er war froh, als er nach 11:47 Minuten auf das Rad steigen konnte. Markus Ley freute sich ebenfalls auf seine zwei besseren Disziplinen.

17-willicher-triathlon-mf Die 20km lange Radstrecke war für die Athleten einfach zu fahren, aber für Zuschauer schlecht zu erreichen. Auf dem geraden Stück Landstrasse wurde richtig Tempo gemacht – mit Vollgas. Die Bedingungen waren ideal. Conny Lingen konnte weiterhin Druck machen und ihre Verfolger hinter sich lassen. Als sie nach 45 Minuten (Rad Split 38:10) in die Wechselzone kam, war sie weit vorne und musste beim Laufen ihren vorderen Platz lediglich verteidigen. Maik Faßbender konnte Patrick Knodel nach zwei Kilometern einholen und erreichte die Wechselzone nach 41 Minuten (Rad Split 33:08). Für die 1-Stunden-Schallmauer bei der Sprint-Distanz wurde es knapp. Laufen ist nicht seine Stärke. Stefan Schild konnte auf dem Rennrad mit einer Zeit von 37:10 glänzen. Markus Ley (39:16) und Roland Zangers (42:57) taten sich etwas schwerer, aber ihre beste Disziplin sollte noch kommen.

17-willicher-triathlon-pk

Conny Lingen konnte das Lauftempo halten und erreichte nach 01:09:15 Stunden als 15. der Frauen das Ziel. Sie erreichte in ihrer Altersklasse einen überragenden Platz 5 . Was für ein Comeback. Herzlichen Glückwunsch! Es wird gemunkelt, dass bereits für Jahr 2014  Pläne für eine Mitteldistanz geschmiedet werden.

Bei den Männern erreichte Maik Faßbender nach 01:02:21 Stunden als 25. von 272. Startern das Ziel (5. AK M35). Dies war sein bisher bestes Ergebnis in seiner zweiten Triathlon-Saison. Patrick Knodel finishte als 75. (10. AK M35) und war mit seinem ersten Triathlon im Jahr 2013 zufrieden. Der Wettbewerb machte ihm nach über 20 Jahren Triathlon wieder sichtlich Spass! Stefan Schild konnte am Ende von seiner sehr guten Zeit auf dem Rad profitieren. Mit einer Zeit von 01:12:38 kam er als 18. seiner Altersklasse M50 ins Ziel. Markus Ley und Roland Zangers konnten beim abschließenden Lauf überzeugen und liefen die 5km in der dritten Disziplin unter 25 Minuten. Markus Ley belegte in seiner Altersklasse M45 den 41. Platz (Gesamt: 160) und Roland Zangers in der AK M55 den 11. Platz 8 (Gesamt 194). Herzlichen Glückwunsch!.

Wer hat noch weitere Fotos?

Ergebnisse 17. Willicher Triathlon

PlatzAltersklasseTriathletGesamt500m Schwimmen20km Rad
5km Laufen
Männer (272 Starter)
25. 5. M35Maik Faßbender01:02:2100:08:0100:33:0800:21:12
75.10. M35Patrick Knodel01:06:4800:07:1400:37:2600:24:08
119.18. M50Stefan Schild01:12:3800:10:1600:37:1000:25:12
162.41. M45Markus Ley01:15:1800:11:3200:39:1600:24:30
194.11. M55Roland Zangers01:18:5300:11:4700:42:5700:24:09
Frauen (106 Starterinnen)
15. 5. W35Conny Lingen01:09:1500:07:1200:38:1000:23:53

Ergebnisse 17. Willicher Triathlon Volksdistanz-2013