Mittelmosel-Triathlon mit Tücken

Bericht von Christian Adami

mittelmosel-triathlon-2014 Nachdem ich mir eigentlich letztes Jahr vorgenommen hatte, einen Bericht über den schönen Mittelmosel-Triathlon zu schreiben, schriebe ich nun dieses Jahr. Der Triathlon findet zum 6. mal in Zell an der Mosel im wunderschönen Moseltal statt. Diesmal mit Profibeteiligung von Faris Al-Sultan und Markus Fachbach. Die Strecken betragen 2/40/10 km.
Dieses Jahr gab es aber eine echte Neuerung: die regnete nicht bei schönstem Sonnenschein und warmen 24°. Leider kündigte sich im Vorfeld bei mir schon eine gravierende Änderung an: ich habe meinen Neo zu Hause vergessen. Zum Schwimmen muss man sagen, dass in der Mosel geschwommen wird bei einer Strecke von 2 km. Mit ordentlich Strömung verkürzt sich die Strecke dann entsprechen auf 1,5 km wie im letzten Jahr. Aber nicht in diesem Jahr. Strömung: 0,0 m/s. Es waren also echte 2 km. Die Temperaturen in der Mosel waren aber mit 22 Grad akzeptabel. Was hingegen nicht funktionierte, war natürlich das Anschwimmen gegen die vielen Neo-Schwimmer. So kam ich mit 36 min aus dem Wasser mit der noch immerhin 107. Schwimmzeit. Kein Vergleich zum letzten Jahr mit der 12. Schwimmzeit und 20:12 min! Schätzungsweise fehlen mir ohne Neu mindestens 5 Minuten. LoRes_140622_Mittelmosel_Triathlon-1261 Nach dem Wechsel auf den Rad konnte die Aufholjagt beginnen. Der Radsplit bestand aus 2 Runden a 20 km mit insgesamt 450 Höhenmetern. Es musste also pro Runde einmal der Monte Barlo bezwungen werden. In der ersten Runde kam ich überhaupt nicht in die Gänge, was sich auch am Berg bemerkbar machte. Die zweite Runde lief deutlich besser, nur für eine gute Zeit war es zu spät: 1:12 Std waren auf der Uhr. Dann wechselte ich mit einer für mich sehr schnellen Wechselzeit von 50 s in die Laufschuhe. Eine kleine Änderung gab es gegenüber dem Vorjahr. Die Laufstrecke bestand aus 4 x 2,5 km-Runden. Zusätzlich hat man dieses Jahr noch einen kleinen Stich von ca. 100-150 m eingebaut, der ein Vergleich der Zeiten mit dem letztem Jahr unmöglich macht. Das Laufen fühlte sich sehr zäh an und irgendwie lief es nicht ganz rund. Nach 49 min kam ich dann ins Ziel mit einer Gesamtzeit von 2:41 std. Ich war damit 70. von 198 Teilnehmern und 7. In der Altersklasse. Ganz zufrieden bin ich damit aber nicht. De Triathlon hat Markus Fachbach vor Faris Al-Sultan gewonnen. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung und echt empfehlenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.